Die Ausgangslage

In Deutschland leben schätzungsweise über zwei Millionen Kinder und Jugendliche mit einem Bruder oder einer Schwester, die krank oder behindert sind. Der Alltag in ihren Familien ist geprägt von der Sorge um das kranke oder behinderte Kind und einer frühen Auseinandersetzung mit existentiellen Fragestellungen. Obwohl der Großteil der Geschwisterkinder gut mit seinem Leben zurechtkommt, sind sie dennoch verstärkt Belastungen ausgesetzt und tragen ein erhöhtes Risiko für die Entwicklung von psychischen Auffälligkeiten.

Die besondere Lebenssituation kann für die Geschwister aber auch Chancen und Ressourcen mit sich bringen. Diese gilt es gezielt zu fördern und weiterzuentwickeln. Unsere Angebote verfolgen das Ziel, mit Spiel und Spaß die Geschwisterkinder zu begleiten und gemeinsam Strategien zu entwickeln, wie sie mit der besonderen Lebenssituation besser umgehen können.

Zum Geschwister-Projekt gehören eine Reihe an Gruppenangeboten, in denen die Kinder lernen, dass sie nicht alleine und hilflos ihrer Situation ausgesetzt sind und dass es andere Kinder gibt, die Ähnliches zu bewältigen haben. Gemeinsam werden in der Gruppe Hilfestellungen und Lösungsstrategien erarbeitet. Daneben soll es bei Bedarf auch die Möglichkeit der individuellen Einzelbetreuung, sowie Informations- und Beratungsgespräche von Geschwisterkindern und deren Eltern geben. Als Highlight soll es ein Wochenendausflug geben wo die Geschwisterkinder wieder einmal die Hauptpersonen sind.

Elternberatung

Wir beraten Eltern in der familiären Situation und überlegen gemeinsam, welche Möglichkeiten es gibt, die Familie und die Geschwisterkinder zu unterstützen. Dabei schauen wir uns das gesamte Familiensystem an und können mit dem Lares-Fragebogen einschätzen, wie hoch die Belastung von Kindern mit behinderten und/oder chronisch kranken Geschwistern ist. Bei der Überlegung, welche Unterstützung den Familien zur Verfügung steht, beziehen wir die lokalen Netzwerkpartner und Kooperationspartner mit ein.

Ferienfreizeiten

Die Geschwister-Freizeit ist ein Angebot, bei dem Geschwister mit ihren eigenen Wünschen, Empfindungen und Bedürfnissen im Mittelpunkt stehen. In dieser Freizeit bekommen sie fünf Tage lang die Möglichkeit, möglichst frei von ihren alltäglichen Belastungen andere Kinder in ähnlichen Lebenssituationen zu treffen, sich mit ihnen auszutauschen, zusammen Spaß zu haben und Kontakte zu knüpfen. Dabei steht das spielende Lernen sowie das (er)leben von Gemeinschaft im Mittelpunkt. Beim Klettern im Hochseilgarten oder bei der Orientierungstour können die Kinder ungeahnte Fähigkeiten entdecken, während der Nachtwanderung können sie sich gegenseitig Mut zusprechen und beim Geocaching kleine Schätze entdecken. Durch einen hohen Betreuungsschlüssel ermöglichen wir den Geschwistern im Mittelpunkt zu stehen und einfach mal Kind zu sein.

Auch Tagesausflüge, die Geschwistertage, konnten wir ins Leben rufen. Unter wechselndem Thema oder Motto können die Geschwister hier gemeinsam einen spannenden Tag an verschiedensten Orten erleben. Termine finden Sie in unseren Veranstaltungen

Eine Betreuerin berichtet hier.

Termine 2021

GeKi-Tage:

Tagesaktion Klettern in Bad Marienberg | 12.06.2021
Tagesaktion Paddeln
auf der Lahn | 10.07.2021

GeKi-Freizeiten:

Ausflugswoche in den Osterferien | 29.03. – 01.04.2021
Aktionswoche für GeKi-Teens im Ferienhaus Schwalbenfelsen | 18. – 23.07.2021
Ferien auf dem Schulbauernhof Ummeln | 26. – 30.07.2021
Ferienfreizeit für GeKi-Teens im Haus Felsenkeller | 11. – 16.10.2021

Weitere Infos: s. Download-Bereich

Freizeiten für beeinträchtigte Kinder finden Sie hier.