Weltweites Kerzenleuchten

Die Initiative „Weltweites Kerzenleuchten“ ruft alljährlich am zweiten Sonntag im Dezember zu einem Weltgedenktag für alle verstorbenen Kinder auf. Gegen 19 Uhr stellen an diesem Tag rund um die Welt Hinterbliebene brennende Kerzen in die Fenster.
 
Ein Licht in ihr Fenster wird am 10. Dezember dieses Jahres auch Familie Blauhut aus Bad Neuenahr-Ahrweiler stellen zum Gedenken an ihren im April 2014 verstorbenen Sohn Lukas. Lukas kam im Februar 2013 mit einem Riss seines Zwerchfells zur Welt. 13 Monate verbrachte der kleine Patient auf der neonatologischen Intensivpflegestation in der Unikinderklinik in Bonn, beatmet über einen Luftröhrenschnitt und ernährt über eine Magensonde. Nach seiner Entlassung kümmerte sich dann der Bunte Kreis Rheinland um Lukas, aber auch um den 3-jährigen Bruder Phil und die völlig geschockten Eltern. Neben den vielen sozialrechtlichen Angelegenheiten mit Krankenkassen, Arbeitsamt oder Pflegeeinrichtung galt es, die Familie in ihrem Alltag halbwegs zu stabilisieren. Aber Lukas musste bereits nach vier Wochen wieder in die Klinik eingewiesen werden, wo er nach wenigen Wochen verstarb. Sein Vater, Alexander Blauhut, kämpft noch heute mit den Tränen, wenn er von Lukas erzählt: „Wir denken ständig an Lukas und daran, wie viel er hat aushalten müssen. Aber es gab auch viele schöne Momente, die wir mit ihm erleben durften, wie etwa ihn das erste Mal zu baden, oder ihn, als man kurzzeitig die Magensonde entfernte, mit einem richtigen Löffel zu füttern. Und es gab sehr viele Augenblicke, wo wir keine Kraft mehr hatten, und das alles hätten wir ohne die Hilfe des Bunten Kreis nicht geschafft.“
Inzwischen hat Familie Blauhut noch einmal eine kleine Tochter bekommen und alle zusammen besuchen regelmäßig das Grab von Lukas.

Zurück

Weitere Beiträge

Überraschung gelungen!

Bonner Prinzenpaar & Porsche lassen uns gewaltig staunen!

weiterlesen

KGS Flerzheim

Schüler überreichen uns stolz 630€

weiterlesen

Rhein-Ahr-Marsch

Danke für 1500€ Spende und weitere Aktivität für unsere Arbeit!

weiterlesen