Taschenlampenkonzert Koblenz

Taschenlampenkonzert mit Rumpelstil – Wer ist dabei?

Zum allerersten Mal findet nun auch in Koblenz das legendäre Taschenlampenkonzert, eine Benefizveranstaltung des Bunten Kreis Rheinland, statt. Am Samstag, den 10. September 2016, geht es um 18 Uhr am Konrad-Adenauer-Ufer los. Hier präsentieren sich Veranstalter und Sponsoren mit vielen tollen Angeboten für Groß und Klein. Von Gewinnspielen mit tollen Preisen, Kinderschminken oder leckerem Essen und Trinken – für jeden Geschmack ist etwas dabei. Um 19.45 Uhr startet dann ein Luftballonwettbewerb – das erste optische Spektakel, wenn Hunderte von Luftballons in den Himmel steigen.

Prof. Dr. Joachim Hofmann-Göttig, Oberbürgermeister der Stadt Koblenz, lädt alle aus der Region herzlich dazu ein, bei dieser Veranstaltung „tatkräftig mit zu machen“ und zitiert Albert Schweitzer: „Ein Tropfen Hilfe ist mehr wert als ein ganzer Ozean voller Mitgefühl.“ Als Schirmherr dieser Benefizveranstaltung möchte Hofmann-Göttig die Arbeit des Bunten Kreis Rheinland unterstützen für die Familien, die nicht auf der Sonnenseite des Lebens stehen.

Die Koblenz-Touristik wirkt als Kooperationspartner des Bunten Kreis mit bei der Organisation dieses Events. „Wir veranstalten erstmals ein tolles Familien-open-Air-Fest an dieser top Location für den guten Zweck und freuen uns, etwas für die Familien in der Region tun zu können.“

Auf der Bühne vor märchenhafter Kulisse moderiert das bekannte Team mit Insa Backe (WDR) und Hanno Friedrich (Schauspieler) durch den Abend.

Von 20 bis 22 Uhr spielt dann die Berliner Band Rumpelstil bekannte, aber auch unbekannte Lieder ihrer gerade erst erschienenen CD, die den Abend für die Zuschauer jeden Alters zu einem unvergleichlichen Erlebnis machen. Das liegt nicht zuletzt daran, dass Sängerin Blanche und ihre Bandkollegen Brumme, Peter und Max die seltene Kunst beherrschen, das Publikum sowohl generations- als auch genreübergreifend mit einer speziellen Mischung aus rhythmischen, wilden, poetischen, lustigen, verträumten und überraschenden Titeln und Texten zu faszinieren. Schwerpunkt des diesjährigen Konzertes soll der Tanz sein, auf der Bühne und im Publikum. „Tanzen kann glücklich machen. Wut und Traurigkeit können sich beim Tanzen in ein heiteres Nichts auflösen oder in ein erträgliches Etwas,“ so die Band.

 

Und wenn es dunkel wird, werden Tausende von Lichtern dann am Koblenzer Abendhimmel tanzen. Erlaubt ist alles, was leuchtet: Taschenlampen, Knicklichter oder Stirnlampen. Rumpelstil empfiehlt allen Koblenzer Kindern: „Kreuzt diesen Termin in Mamas und Papas Kalender an. Versteckt die Fernsehzeitung. Seid nett zu euren Eltern. Besorgt euch eine funktionierende Taschenlampe oder andere bunte Lichter, eine Decke, eine warme Jacke, etwas oder jemanden zum Kuscheln und stressfreie Geschwister. Räumt euer Zimmer auf! Ihr kommt ja erst spät in der Nacht zurück und es wäre ja schade, wenn ihr euch nachts euer Lieblingsbein brecht, weil das Schlagzeug noch vor dem Bett steht. Es gibt Lieder und Geschichten zum Tanzen und Zuhören, zum Lachen und Mitmachen, zum Singen und Träumen. Und wenn es schummrig wird, kann der Lichterzauber beginnen.“

Der Erlös aus den Eintrittsgeldern in Höhe von 6,00 € pro Kind und Erwachsenem geht zu Gunsten des Bunten Kreis Rheinland e.V. der krebs-, chronisch- und schwerstkranke Kinder und deren Familien betreut. In Bonn hat der Bunte Kreis dieses Konzert bereits zum 9. Mal organisiert. Hier besuchten rund 3.500 Kinder und Erwachsene die Veranstaltung vor dem Poppelsdorfer Schloss.

Tickets können bei allen Ticket-Regional-Vorverkaufsstellen (www.ticket-regional.de/vvk), unter der Tickethotline 0651-9790777 oder direkt an der Abendkasse erworben werden.

Das Taschenlampenkonzert kann dank der freundlichen Unterstützung folgender Sponsoren statt finden: Lohmann & Rauscher, Brohler Mineral- und Heilbrunnen, monte mare,

AFG-Recycling, evm - Energieversorgung Mittelrhein, Nandoo TV, Diplomfotografin Julia Berlin, Foto Seydel, Blick aktuell, Niesmann caravaning und Königsbacher Biergarten.

Das Vorab-Pressegespräch zur Veranstaltung findet am 12. Juli 2016 um 11 Uhr im Koblenzer Rathaus statt. Anwesend sein werden u.a. der Oberbürgermeister der Stadt Koblenz, Prof. Dr. Joachim Hofmann-Göttig, Inka Orth, Vorsitzende des Bunten Kreis Rheinland sowie der Koblenzer Notar Carl-Günther Benninghoven, Kurator der Stiftung für das schwerkranke Kind beim Bunten Kreis.

Zurück

Weitere Beiträge

Wertvolle Hilfe

Hilda-Gymnasium unterstützt tatkräftig beim TLK

weiterlesen

Weltdiabetestag

Wir erzählen Sophies Geschichte

weiterlesen