1.436 Masken für den guten Zweck

Mitarbeiterin einer Remagener Apotheke näht 1.436 Masken

Remagen: Was zunächst als kleine Aktion für Familie, Freunde und Kollegen gedacht war, wurde schnell zu einer großartigen Spendenaktion für den Bunten Kreis Rheinland. Der Verein kümmert sich im Raum Koblenz/Bonn/Köln um Familien mit zu früh geborenen, chronisch oder schwerkranken Kindern. „Da derzeit viele Benefizveranstaltungen wegfallen, fehlen auch Gelder für unsere essentielle Arbeit“, so Inka Orth, Vorsitzende des Vereins. „Umso gerührter sind wir von solchen tollen Aktionen, wie der von Sandra Körner. 

Die Mitarbeiterin der Graben-Apotheke in Remagen hatte die Idee Baumwollmasken zu nähen und diese für einen guten Zweck abzugeben. Schnell fragten immer mehr Kunden nach den farbenfrohen Exemplaren, vor allem nach Einführung der Maskenpflicht. So nähte sie in ihrer Freizeit unermüdlich 1.436 Stück. In der Apotheke konnten Kunden diese gegen eine Spende erwerben und so kam innerhalb weniger Wochen eine Summe von 5.182 Euro zu Stande. 

„Ich schätze die Arbeit des Bunten Kreis Rheinland sehr“, so Initiatorin Sandra Körner, „da wir einige Kunden haben, die selbst betroffene Familien sind, denen der Verein weiterhelfen konnte. Ich freue mich, mit meiner Aktion dazu beitragen zu können, dass der Verein seine Arbeit vor allem jetzt wie gewohnt fortführen kann.“ 

Zwischenzeitlich war der Andrang auf die Masken so groß, dass es an Gummibändern und Stoffen fehlte – aber auch hier halfen Kunden aus und brachten die benötigten Materialien in die Apotheke. Eine rundum gelungene Gemeinschafts-Aktion.

Zurück

Weitere Beiträge

Charity Lauf

Lauft mit uns für den guten Zweck!

weiterlesen

1. Juli - Tag des Wunders

Frühchen Elena kämpft sich ins Leben

weiterlesen