Taschenlampenkonzert Bonn

Es war wirklich eine Veranstaltung der Superlative, die der Bunte Kreis Rheinland am Samstagnachmittag auf der Wiese vor dem Poppelsdorfer Schloss in Bonn organisiert hat; eine Party mit vielen Überraschungen. Rund 4.500 große und kleine Gäste strömten pünktlich ab 17 Uhr auf das Gelände, um an den Gewinnspielen oder am Kinderschminken teilzunehmen, sich einen Luftballon zu ergattern, zu Klettern oder sich in die langen Schlangen beim Pommes- und Waffelstand anzustellen. Die köstlichen Waffeln verkaufte ein Team des Hotel Hilton in Bonn am Stil und spendete den Erlös an den Bunten Kreis.
 
Zunächst übte auf der Bühne vor märchenhafter Schlosskulisse und bei traumhaftem Wetter die Tanzschule Lepehne-Herbst einen Tanz mit den Gästen ein. Dann baten Insa Backe (WDR) und Hanno Friedrich (Schauspieler) den Hausherrn des Abends, Prof. Dr. Michael Hoch, den VRS-Drachen Siggi und die 10-köpfige Familie Wittersheim, die vom Bunten Kreis Rheinland betreute wurde, auf die Bühne. Als Überraschungsgast kündigte Eckart von Hirschhausen an, mit seiner „Humor hilft Heilen“-Stiftung künftig mit dem Bunten Kreis kooperieren zu wollen und hatte gleich eine ganze Kiste seiner Witze-CDs als Geschenk für die Kinder dabei. Inka Orth, Vorsitzende des Bunten Kreis Rheinland, verschenkte den Mitwirkenden auf der Bühne wunderschöne Jubiläums-Torten und dann wurde der Countdown gezählt, damit Hunderte Luftballons in den Bonner Himmel steigen konnten.
 
Als um 19 Uhr die Berliner Band Rumpelstil die Bühne betrat, war die Stimmung auf der Wiese bereits auf Hochtouren und mit Einbruch der Dunkelheit funkelten Tausende Taschenlampenlichter am Bonner Abendhimmel. Als ob es nicht schon genug Gänsehautmomente gegeben hätte, fuhr gegen 20 Uhr ein anmoderierter Löschzug der Freiwilligen Feuerwehr Bonn-Mitte mit Blaulicht und Martinshorn auf das Gelände. Diese von Insa Backe inszenierte Jubiläums-Aktion brachte die Zuschauermenge vollends in Stimmung. Große Kinderaugen, entzückte Elternblicke und Großeltern, die mit Jugendlichen tanzten, begleiteten drei Feuerwehrmänner, die aus dem Wagen auf die Bühne sprangen und mit einer eigens einstudierten, flotten Choreografie zum Feuerwehrlied tanzten, sich dabei Helme und Jacken vom Körber reißend.
„Es war das schönste aller Taschenlampenkonzert“ meinte Inka Orth, die reichlich geschafft aber vollends glücklich zum Lied „Ich will ans Meer“ mitsang und schunkelte.
 
Wir danken unseren Sponsoren und den rund 120 ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern, ohne deren Unterstützung diese großartige Veranstaltung zum nunmehr 10. Mal in Bonn nicht hätte stattfinden können:

Universität Bonn, Volksbank Bonn Rhein-Sieg, Verkehrsverbund Rhein-Sieg, Schaufenster, AOK Gesundheitskasse, Nuhn Veranstaltungstechnik, RPR 1., La Linea, RKG, Kameha Grand Bonn, Sion Kölsch, Telekom Baskets, Knauber, Fotostudio Balsereit, Bionade, Restaurant Tacos, Granatella Eis, Globetrotter, Eaton, Hilton Bonn, SWB Bus und Bahn, Eubos, Frisch media, Kameha Grand Bonn, Tanschschule Lepehne-Herbst, Kinopolis, Chupa Chups, Kulticus, Kletterhalle Bronx Rock, President Hotel Poppelsdorf, Freiwillige Feuerwehr Bonn-Mitte

 

Zurück

Weitere Beiträge